Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite

Prof. Dr. theol. Christoph Strohm (english) Drucken

Prof. Dr. theol. Christoph Strohm
Professor of Church History, University of Heidelberg

 

CURRICULUM VITAE


1984-87

Research assistant, Project „Widerstand des Bonhoeffer-Dohnanyi-Krei­ses gegen Hitler“, sponsered by Volkswagenstiftung Freiburg

1987

Awarded the degree Doctor of Theology, University of Heidelberg

1987-88

Research Fellow at the Institute for the Advanced Study of Religion / University of Chicago

1988-90

Pastoral formation Lutheran Church of Bavaria

1991-94

Habilitation grant by the Fritz Thyssen Stiftung

1992-93

Research Fellow at the Institut d‘histoire de la Réformation / University of Geneva

1994-96

Research assistant, Edition of the Works of Martin Bucer, Heidelberger Akademie der Wissenschaften

1995

Awarded the Habilitation in Church History, University of Heidelberg

1996

Accepted Call to Chair for Church History (Reformation History), University of Bochum

1998

Chair of the scientific board of the Johannes a Lasco Bibliothek Emden

2004

Not accepted Call to Chair for Church History, University of Tübingen

2005

Not accepted Call to Chair for Church History, University of Bonn

2006

Accepted Call to Chair for Church History, University of Heidelberg

2006

Director of the Edition of the German Works of Martin Bucer, Heidelberger Akademie der Wissenschaften

2008             

Elected ordinary member of the Heidelberger Akademie der Wissenschaften  

FIELDS OF INTEREST

Protestantism and law / jurisprudence 1550-1650
Reformed confessionalization
Ethics in the History of Protestantism
Edition of the Works of Martin Bucer
Protestantism and political resistance

Currently Funded Projects

  • „Recht und Jurisprudenz im reformierten Protestantismus 1550-1650“ (sponsored by the Stiftung Niedersachsen and Stiftung Johannes a Lasco Bibliothek)
  • Edition of the Works of Martin Bucer, Heidelberger Akademie der Wissenschaften

 

SELECTED PUBLICATIONS

  •  
    • Theologische Ethik im Kampf gegen den Nationalsozialismus. Der Weg Dietrich Bonhoeffers mit den Juristen Hans von Dohnanyi und Gerhard Leibholz in den Widerstand, München 1989.
    • Ethik im frühen Calvinismus. Humanistische Einflüsse, philosophische, juristische und theologische Argumentationen sowie mentalitätsgeschichtliche Aspekte am Beispiel des Calvin-Schülers Lambertus Danaeus, Berlin/New York 1996.
    • Ius divinum und ius humanum. Reformatorische Begründung des Kirchenrechts, in: Gerhard Rau/Hans-Richard Reuter/Klaus Schlaich (Hg.), Das Recht der Kirche, Bd. 2, Gütersloh 1995, 115-173.
    • Die Bedeutung von Kirche, Religion und christlichem Glauben im Umkreis der Attentäter des 20. Juli 1944, in: Zeitschrift für Kirchengeschichte 108 (1997), 213-235.
    • Das Theologieverständnis bei Calvin und in der frühen reformierten Orthodoxie, in: Zeitschrift für Theologie und Kirche 98 (2001), 310-343.
    • Die Berufung auf kanonisches Recht, römisches Recht und Reichsrecht in der Auseinandersetzung um die Kölner Reformation 1543-1546, in: Christoph Strohm (Hg.), Martin Bucer und das Recht., Genf 2002, 123-145.
    • Religion und Recht bei Hugo Donellus. Beobachtungen zur Eigenart religiöser Bezüge in der frühen calvinistischen Jurisprudenz, in: Irene Dingel/Volker Leppin/Christoph Strohm (Hg.), Reformation und Recht. Festgabe für Gottfried Seebaß zum 65. Geburtstag, Gütersloh 2002, 176-223.
    • Das Verhältnis von theologischen, politisch-philosophischen und juristischen Argumentationen in calvinistischen Abhandlungen zum Widerstandsrecht, in: Angela De Benedictis/Karl-Heinz Lingens (Hg.), Wissen, Gewissen und Wissenschaft im Widerstandsrecht (16.-18. Jh.) / Sapere, coscienza e scienza nel diritto di resistenza (XVI-XVIII sec.), Frankfurt a.M. 2003, 141-174.
    • Methodology in Discussion of „Calvin and Calvinism”, in: Herman J. Selderhuis (Hg.), Calvinus Præceptor Ecclesiæ. Papers of the International Congress on Calvin Research, Princeton, August 20-24, 2002, Genf 2004, 65-105.
    • Althusius’ Rechtslehre im Kontext des reformierten Protestantismus, in: Frederik S. Carney/Heinz Schilling/Dieter Wyduckel (Hg.), Jurisprudenz, Politische Theorie und Politische Theologie. Beiträge des Herborner Symposiums zum 400. Jahrestag der Politica des Johannes Althusius 1603-2003, Berlin 2004, 71-102.
    • Weltanschaulich-konfessionelle Aspekte bei Heidelberger Juristen, in: Christoph Strohm/Joseph S. Freedman/Herman J. Selderhuis (Hg.), Späthumanismus und reformierte Konfession. Theologie, Jurisprudenz und Philosophie in Heidelberg an der Wende zum 17. Jahrhundert. Beiträge zum internationalen Symposium vom 19. bis 21. November 2004 in der Johannes a Lasco Bibliothek Emden, Tübingen 2006, 325-358.
    • Recht und Jurisprudenz im Reformierten Protestantismus 1550-1650, in: Zeitschrift der Savigny Stiftung für Rechtsgeschichte, Kanonistische Abteilung 92 (2006), 453-493.
 

Seitenbearbeiter: E-Mail